Schieben war gestern! ADFC bietet erstmals Pannenhilfe für Alltagsradler

29. Juni 2015

Einen alltagstauglichen Pannenschutz für Radfahrer können ADFC-Mitglieder ab sofort buchen. Der Schutzbrief ADFC-PannenhilfePLUS sorgt mit einer 24-Stunden-Hotline bei Bedarf europaweit für Hilfe. Damit schließt der ADFC die Service-Lücke für alle, die das Rad als Alltagsverkehrsmittel nutzen. 

Die ADFC-PannenhilfePLUS gibt es seit Juni 2015 exklusiv für ADFC-Mitglieder. Sie kostet 11,90 Euro im Jahr für ein Einzelmitglied. Kunden können bei Bedarf eine 24-Stunden-Hotline in Anspruch nehmen und erhalten Informationen zu Werkstätten und Leihrädern in der Umgebung. Je nach Ort und Notfall kommt eine mobile Pannenhilfe oder ein Abschleppdienst - und es wird für die Weiterfahrt gesorgt. Das gilt sowohl für Alltagsfahrten als auch für die Urlaubsreise mit dem Rad. Das Angebot gilt für alle Fahrräder, auch für Tandems, Velomobile, Pedelecs 25 und mehr. Die Leistungen im Überblick gibt es auf www.adfc.de/pannenhilfe

 

 

2. Fahrradwoche der Universität Rostock

19. Juni 2015

„Der Fortschritt des Fahrrades und der Rückgang der privaten PKW wird Paris schöner, angenehmer, lebendiger machen“ twitterte die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo im April diesen Jahres. Trifft das auch auf die Hansestadt Rostock zu?

Die Fahrradwoche vom 21. – 26. Juni bietet Ihnen/ Euch die Gelegenheit, über eine nachhaltige Verkehrspolitik miteinander ins Gespräch zu kommen und zu er“fahren“, dass das Fahrrad Lösungen für viele gesellschaftliche Herausforderungen wie Energiewende, Klimawandel und Gesundheit bereithält.
Neben der Erörterung theoretischer Fragen, wird auch ordentlich in die Pedale getreten – vom Radel Rave zur Fête de la Musique über die Critical Mass bis zum Radkino ist für jede*n etwas dabei.

Wir laden Sie/ Euch herzlich dazu ein, neue Impulse und Anregungen für eine lebenswertes Rostock zu bekommen und freuen uns auf einen Dialog mit Ihnen/Euch!

Eine Kooperation von
ADFC Mecklenburg-Vorpommern
ASTA Universität Rostock
Grüne Hochschulgruppe
Heinrich-Böll-Stiftung Mecklenburg-Vorpomemmern
VCD

Mehr Info´s unter:
www.asta-rostock.de/abgefahren-die-fahrradwoche-an-der-uni-rostock/
www.facebook.com/Fahrradwoche
Kontakt: umwelt.asta[at]uni-rostock.de

 

 

Lastenrad-Ausleihe in Greifswald

Das Transportrad im Einsatz

1. Mai 2015

Studentischer Umzug innerhalb der Stadt? Kein Problem mit dem Lastenrad! In anderen Teilen der Welt vielfältig erprobt, werden Cargo Bikes hier eher zaghaft entdeckt. Die Angst davor ist unbegründet. Durch eine Probefahrt schöpft man Vertrauen und merkt, dass sich das Transportrad wie ein herkömmliches Rad lenkt. Mehr als jedes andere Velo hat das Transportrad das Zeug dazu, den Kleinwagen in der Stadt zu ersetzen. Auch für Gewerbetreibende  bietet das Lastenrad enorme Möglichkeiten.

Neugierig?

Der ADFC Mecklenburg-Vorpommern bietet ab sofort Probefahrten in verschiedenen Städten an. Los geht es in Greifswald. Bei Interesse das Transportrad mal zu testen, schreibt eine Mail an: greifswald(..at..)adfc.de oder meldet euch mindestens 48 h vor der Ausleihe unter 03834/897412 und ein Termin zur Übergabe in der Innenstadt wird vereinbart.

Mehr Infos gibt es auf der Seite des ADFC Greifswald.

 

 

Minister Pegel übergibt Zuwendungsbescheid zur Mobilitätsbildung

Verkehrsminister zu Besuch beim Landesvorstand

18. März 2015

Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung fördert dieses Jahr 25 Aktionen zur Verkehrsaufklärung und Mobilitätsbildung des ADFC MV an interessierten Kindergärten und Schulen in den Städten Rostock, Schwerin, Greifswald und Neubrandenburg.

Ausgangspunkt der Aktionen stellt das vom ADFC Rostock erarbeitete Fahrradkinderbuch dar, welches in Zusammenarbeit mit der Polizei Rostock und der Verkehrswacht Rostock erstellt wurde. Die Aktionen des ADFC verstehen sich als ergänzendes und unterstützendes Angebot dieser beiden Akteure.

Im Anschluss an die Übergabe des Zuwendungsbescheids hat sich Herr Minister Pegel mit Vorstandsmitgliedern des ADFC Landesverbands über die aktuelle Radverkehrsinfrastruktur, über den Stand des Lückenschlussprogramms sowie über die Stärkung der verschiedenen Verkehrsmittel ausgetauscht.

 

 

© 2015 ADFC MV e.V.